Freitag, 07.08.2020 19:33 Uhr

Die SSS Gesellschaft

Verantwortlicher Autor: Herbert M. Lukele Wien, 30.12.2019, 10:25 Uhr
Presse-Ressort von: Herbert Lukele Bericht 5438x gelesen

Wien [ENA] Wohin die Gesellschaft getrieben wird, sieht man an der Entwicklung des Kreuzfahrttourismus. Kreuzfahrten spiegeln die Interessen der Menschen wider, da sie ein abgeschlossenes System darstellen, aus welchen man für eine gewisse Zeit nicht ausbrechen kann. Schiffsplaner müssen daher die Interessen der Bevölkerung - Massentourismus - berücksichtigen. Was die Masse will, muss angeboten werden. Gedanken zum Thema!

Als die Zeit der touristischen Kreuzfahrten begann, war dies Abenteuer und entdecken von Neuem. Die See spüren und erleben. Ankommen an unbekannten Häfen, neue Kulturen erfahren und eintauchen in das lokale Leben, stand im Vordergrund der Reisenden. Man lernte Menschen kennen und deren Lebensweise. Auf den Schiffen wurde Karten gespielt, getanzt und diskutiert aber die See war stets präsent. Sie machte sich durch Wind und Wellen bemerkbar und die Reise wurde dadurch auch zum Abenteuer. Tagsüber lag man in eleganten Liegestühlen und blickte hinaus auf die dunkle See. Ein Spaziergang entlang der Reling gehörte dazu. Eleganz und maritimer Stil waren selbstverständlich - abends elegant und tagsüber leger aber stets mit Stil.

All dies war ein Bild der wohlhabenderen Gesellschaft. Mit neuen Schiffen wurden die Preise der Kreuzfahrtreisen immer billiger und heute kann sich fast jeder eine Schiffsreise leisten. 3000 und mehr Passagiere auf einem Monsterschiff. Sie gleichen schwimmenden Riesenhotels und verkörpern eine eigene Stadt, da sie mittlerweile alles an Board haben was man zum Leben braucht. Daher sind sie auch ein Spiegel der Gesellschaft. Die Reisenden machen das was für Sie wichtig ist. Gehen wir zurück zum normalen Alltag. Neben dem notwendigen Beruf stehen heute Shoppen, Sport und Sex im Mittelpunkt der breiten Gesellschaft. Beweis dafür sind die stets immer größer werdenden Shoppingcenter, Sportindustrie und Pornokanäle im Netz.

Warum dies so ist erklärt sich in den Zielen der politischen Eliten. Bald werden wir 10, 11 und mehr Milliarden Menschen auf diesem Planeten sein. Demokratie, kritische Betrachtungen mit Freunden oder Intelektuelle Kultur sind hierbei unmöglich, wenn es darum geht diese riesen Masse zu lenken und ihr Grenzen zu setzen. Man installiert daher eine Gesellschaft deren Wertebasis shoppen, Sport und Sex ist. Damit werden alle Bedürfnisse des Menschen befriedigt. Glücksgefühle durch Shoppen, Frust und Aggressionsabbau durch Sport sowie körperliche Befriedigung durch Sex. Betrachten Sie heute die Werbesendungen, TV Soaps, VIP Reportagen und vieles mehr.

Es geht fast immer ums Shoppen (Shopping Queen im TV), Sport (sprunghafte Zunahe von Sportübertragungen und Sportwerbung) sowie die breite Vermarktung von Erotik und Sex (TV, Internet, Sexspielzeug über TV Werbung). Kommen wir zurück zu den modernen Kreuzfarhtschiffen. Sie bieten genau das, was ich zuvor behaupte. Die Masse möchte selbst auf einer Seefahrt nicht aufs Shoppen verzichten, will ins Fitness Center und klar auch Sex. Wer interessiert sich noch für die Seefahrt, das Erleben der See und die Muse auf das Wasser zu blicken, Gedanken reifen zu lassen - keiner. Es soll Passagiere geben, so wurde mir berichtet, die während einer Seefahrt von 3 Tagen, nicht einmal das Meer gesehen haben. Shoppen, fressen und ..... Schöne neue Welt!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.